Logo Zentrum für Salutogenese

Nächste Termine:

27. Nov 2015

C1 - Aufbautraining SalKom®

Mehr ...

29. Jan 2016

C2 - Aufbautraining SalKom®

Mehr ...

11. Mär 2016

C3 - Aufbautraining SalKom®

Mehr ...

03. Jun 2016

C4 - Aufbautraining SalKom®

Mehr ...

26. Aug 2016

C5 - Aufbautraining SalKom®

Mehr ...

Alle Termine

Aufbautraining

Auf das Basistraining baut ein vertiefendes Aufbautraining (C1-C6) zum salutogenetisch orientierten Coach, ‚Salo-Coach' (bzw. 'Salo-TherapeutIN' bei anderer, staatlich anerkannter Therapieausbildung) auf. 

Im Aufbautraining geht es in sechs Modulen (C1-6) um eine salutogenetische Orientierung in einer tiefen psychodynamischen Sicht- und Beratungsweise. Als ausgebildeter salutogenetisch orientierter Salo-Coach bzw. TherapeutIn (je nach Beruf) sollen Sie in Ihren Therapien bzw. Beratungen tiefenpsychodynamisch wirksame, auch systemisch übernommene Kommunikationsmuster salutogen lösen können.

Curriculum Aufbautraining

Theorie – Thema

Praxis

Modul C1

Bedürfniskommunikation als Grundlage der Psychodynamik / Entwicklungspsychologie

Bedürfniskommunikations-Modell vom Säugling bis zum Tod – Stimmigkeitserleben im Kontext, auch neurophysiologisch (auch „wanting“ und „liking“)

Grundbedürfnisse, Wünsche, Ziele, Anliegen – Attraktoren in mehreren Lebensdimensionen, auch hierarchisch

Emotionale Beziehungsmuster entstehen in der Bedürfniskommunikation

Täter-Opfer-Retter – Lösungen aus dem Drama-Dreieck

Analoge Kommunikationsmuster erkennen und bearbeiten

Beratungsübungen in Dreiergruppen mit Intervision

Grundbedürfnisse finden

Fragen nach Analogien beim Problem, Attraktor, Wunschlösung, Ressourcen und Bewertungen

Gespräche und Supervisionen vor/in der Gruppe (finden in jedem Modul statt)

Modul C2

Systemische Aspekte und Lösungen

Grundlagen systemischer Sichtweise – Systemdimensionen – der Klient als resonierender Teil mehrerer Systeme

Beziehungs-/Kommunikationsmuster in der Familie – Lösung von Loyalitätskonflikten

Kreativer Umgang mit kulturell und geistig geprägten Kommunikationsmustern (auch der Coach/Therapeut-Klient-Kommunikation)

Resonanzen und ‚System-Stellen’ - Innere Bilder, das innere „Team“, neuronale Repräsentation von wichtigen Bezugspersonen

Übertragung/Gegenübertragung als systemische Resonanzphänomene - der Coach/Therapeut als aktiver Resonator

Beratungsübungen in Dreiergruppen mit Inter-vision 

Hinweise auf besondere systemische Identifika­tionen finden und lösen

Systemische Resonanzen

Systeme aufstellen

Lösungen finden im ‚Netz der Lebensdimensionen‘

Modul C3

Dialogisches Eingehen auf psychodynamische Muster – und ihre Veränderung im Dialog

Wiederkehrende problematische Verhaltens-/ Kommunikationsmuster (‚Wenn die Lösung von damals heute das Problem macht.‘), Wertschätzung und Veränderung

Imaginierte Dialoge zur Auflösung alter Kommunikationsmuster

Eine neue Beziehungs-/Kommunikationserfahrung im salutogenen Dialog machen

Prägende Erfahrungen rund um die Geburt – Reinszenierung der Geburt

Körper, Bewegung und Salutogenese (Feldenkrais u.a.)

Beratungsübungen in Dreiergruppen mit Inter-vision 

Moderation imaginierter Dialoge zur Auflösung stark emotionaler Beziehungsmuster

Reinszenierung der Geburt

Körperübungen/ Felden-krais

Modul C4

Paradoxien, Humor und Lösen von Ambivalenzkonflikten

Entstehung von Doppelbindung und Paradoxien im Erleben

Lösen von hemmenden Regulationsmustern, die durch kommuni­kativ hergestellte Doppelbindung entstanden sind - Lösen von Annäherungs-/Abwendungskonflikten mit Imaginationshilfen

Paradoxe Interventionen

Bedeutung und Einsatz von Humor im Therapieprozess

Erschließung eigener Ressourcen/ einer Meta-Perspektive für die praktische Arbeit

Beratungsübungen in Dreiergruppen mit Inter-vision 

Bewertung und Umbewertung

Paradoxe Interventionen

Einsatz von Humor

Lösen von Annäherungs-/ Vermeidungskonflikten mit Imaginationshilfen

Modul C5

Kommunikative Genese und Heilung von langwierigen (‚chronischen‘) Erkrankungen

Kommunikativ entstandene und erstarrte Regulationsmuster und mögliche Zusammenhänge mit chronischen Erkrankungen

Epidemiologische Forschungen von Grossarth-Maticek – Verhaltenstypen und Bedürfniskommunikation

Annäherungs- und Abwendungsmotivation und -verhalten bei langwierigen (‚chronischen‘) Erkrankungen – anregende Interventionen zur Dynamisierung der Selbstregulation

Körpersymptome: salutogenes Vorgehen bei Körperbeschwerden

Zirkuläre Phasen kommunikativer Selbstregulation: Immer wieder subjektive Stimmigkeit und Kohärenz.

Beratungsübungen in Dreiergruppen mit Intervision 

Symptombezogene Interventionen mit Hilfe der PEM(S)-Brücke (physisch-emotional-mental-(spirituell))

Interventionen zur Lösung alter Verhaltensmuster

Modul C6

Supervisions- und Abschlussseminar

Feedback, kollegiale Intervision und Supervision

Reflexion des Gelernten im Gruppengespräch

Supervision vor der Gruppe (ggf. auch videogestützt)

Gruppen-Prüfungsgespräch

                                                                                                                       Zum Abschluss des Aufbautrainings und zur Erlangung des Zertifikats ‚SalutogeneR Coach'/ TherapeutIn sind außer den Seminaren ein Einzelgespräch mit einem Ausbilder (z. Z. Th. D. Petzold), eine Supervision vor der Gruppe, fünf schriftlich-mündliche Fallsupervisionen und fünf Life-Supervisionen sowie eine schriftliche Abschlussarbeit zu Fragen der salutogenen Kommunikation und Psychodynamik erforderlich.

Kosten und Zahlungsmodalitäten:

Die Gebühren für die Ausbildung zum Salo-Coach betragen 2.980 € inkl. Tagungspauschale (siehe unten). Dies schließt ein:

·         Ausbildungsseminare an sechs Wochenenden inklusive Therapiegespräch sowie Supervision vor der Gruppe.

·         Außerhalb der Seminare:
- fünf Live-Supervisionen im Einzelsetting
- fünf Fall-Supervisionen
- Besprechung der Abschlussarbeit
- Skripte zu jeder Einheit
- Zertifikat

Dafür gibt es unterschiedliche Zahlungsmodalitäten:

1. Bei einer einmaligen Vorauszahlung bis spätestens drei Wochen vor Ausbildungsbeginn gibt es eine Ermäßigung. Zu zahlen sind dann 2.780 €.

2. Die Ausbildung kann auch in Quartalsraten beginnend mit der ersten Ausbildungseinheit bezahlt werden: 4 x 745 €.

3. Eine weitere Möglichkeit ist die Monatsratenzahlung beginnend mit der ersten Ausbildungseinheit mit 12 x 249 €.

Eine Tagungspauschale von 10 € pro Tag ist im Preis inbegriffen. Diese beinhaltet die Seminarraummiete, Pausensnacks sowie Getränke. Ein WE von Freitag bis Sonntag umfasst zwei Tagungspauschalen.

Bei Rücktritt bis zwei Wochen vor Seminarbeginn werden 20 € Stornogebühr fällig, danach 30 % der Seminargebühr. WiederholerInnen eines Seminars zahlen die Hälfte der Seminargebühr.

Die Seminare finden in unseren Räumlichkeiten im Barfüßerkloster 10 in Bad Gandersheim statt. Eine Hotelliste für Unterkünfte, die nur wenige Geh-Minuten entfernt sind, finden Sie hier.

Anmeldung zum Seminar